Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.

Wir schaffen Verbindungen

Bildquelle: fotolia © fotomek


Sie sind Unternehmer oder Geschäftsführer, schätzen Netzwerke, haben aber wenig Zeit?

Genau deshalb lohnt es sich für Sie als mittelständisches Unternehmen, Mitglied im großen Netzwerk des BVMW zu sein. Für Ihre Unternehmensentscheidungen haben Sie nämlich mehrere Perspektiven:

  • Persönlicher Betreuer vor Ort. Und zwar dann, wenn Sie ihn brauchen
  • Zugehörigkeit zu einem lebendigen branchen- und parteiübergreifenden Verband, der aktiv die Interessen des Mittelstandes auf höchster Ebene vertritt.
  • Wir liefern: Informationen, die für Ihr Geschäft wichtig sind - und zwar aus erster Quelle
  • Sie holen: Vielfältige Informationen und Hilfestellungen - passgenau zu Ihren Fragen!
  • Zugang zu Businesskontakten, die Ihnen wichtig sind
  • Veranstaltungen, über die man redet. Sie sind anders, persönlich, informativ und vernetzend

Mehr dazu | zum aktuellen Video

A K T U E L L E S    A U S    D E R    R E G I O N

Drei Tipps für den Geschäftsaufbau im arabischen Raum

Bildquelle: Photodune

World Expo 2020, Fußball Weltmeisterschaft 2022: „Middle East“ ist in aller Munde. Für den deutschen Mittelständler können insbesondere Geschäfte in Abu Dhabi, Doha, Kuwait, Manama, Maskat und Riad lukrativ sein – vorausgesetzt man findet den richtigen Einstieg.

>> Lesen Sie dazu Tipps und Hinweise 

„Wie werde ich bester Arbeitgeber Deutschlands?“

26.01.2016: Wenn Fachkräfte einen neuen Job suchen, wollen sie schon im Vorfeld wissen, was über den potenziellen Arbeitgeber bekannt ist und was in den Medien geschrieben wird. Das betrifft u.a. die Reputation, das Umfeld und das Arbeitsklima. Unternehmen, die hier punkten können und vor allem von eigenen Mitarbeitern positiv bewertet werden, haben die Nase vorn.

"Great Place To Work" ermittelt jährlich die 100 attraktivsten Arbeitgeber aus Mitarbeiterperspektive. Als offizieller Partner für die Region Rhein-Main laden wir zur Auftaktveranstaltung „Wie werde ich bester Arbeitgeber Deutschlands?“ ein. Es erwarten Sie zwei spannende und interessante Impulse an diesem Abend!

>> Info und Anmeldung

AZUBI-Workshops

fotolia© FM2

19. oder 23.01.2017: Effektive und wertschätzende Kommunikation: Ein gekonntes und wertschätzendes Kommunikationsverhalten ist für einen erfolgreichen Verlauf der Ausbildung unabdingbar. Eine häufige Ursache für Konflikte und Unstimmigkeiten liegt in einer nicht gelungen Kommunikation.

Um der Bedeutung der Kommunikation einen entsprechenden Rahmen in der Workshop-Reihe beizumessen, stehen den Auszubildenden drei Workshops zur Verfügung, in denen Sie die Bedeutung der Kommunikation erkennen, ihre eigene Kommunikation entwickeln und in schwierigen Situationen unter Beweis stellen können. 

Im Workshop im Februar erfahren sie, was es bedeutet und wie es geht, ihre Kommunikation wertschätzend zu gestalten.

>> Infos und Anmeldung

Nachhaltige Steckdosen

15.02.2016: Wie können wir Verantwortung übernehmen und zum Klimaschutz beitragen? Welche Alternativen können wir effizient nutzen? Was bedeutet der genossenschaftliche Gedanke? Wie cool ist es, Elektro-Fahrzeuge einzusetzen?  

Fragen, auf die Ihnen die Energiegenossenschaft Untermain und Tesla Deutschland am 15. Februar Antworten geben wollen. Wir laden Sie außerdem ein, ein Tesla-Fahrzeug zu erleben und probezufahren. 

>> Infos und Anmeldung

Workshops für Ausbilder Konstruktive Feedback- und Kritikgespräche

16.03.2016: Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte sind in den Unternehmen Unterstützer der Jugendlichen in der ereignisreichen Phase der Ausbildung. Der erfolgreiche Verlauf und Abschluss einer Berufsausbildung hängt maßgeblich von der fachlichen und persönlichen Begleitung der Auszubildenden ab.

Auf Wunsch der Ausbildungsverantwortlichen haben Trainer diesen Workshop für Ausbilder konzipiert und führen ihn seit rund zwei Jahren erfolgreich mit jeweils einer kleinen Gruppe von Ausbildern aus verschiedenen Betrieben durch.

>> Infos und Anmeldung

AZUBI Workshop: Erfolgreich telefonieren

15. oder 19.03.2017: Neu in der Kommunikations-Trilogie für Auszubildende ist ein oft geforderten Punkt: erfolgreiches Telefonieren.

Der Workshop für Azubis geht ein auf eine kundenorientierte und positive Sprachwahl, Umgang mit Beschwerden und Reklamationen, effektive Telefonnotizen und Fragetechniken.

Melden Sie Ihre Azubis frühzeitig an, damit unsere Trainerin die Räumlichkeiten organisieren kann.
Sie können wieder zwischen zwei Terminen wählen.

>> Infos und Anmeldung

Gründung eines Gesundheitsnetzwerkes

fotolia © fotomek

05.04.2017: Das Finden und Binden von Fachkräften steht bei vielen kleinen und mittleren Unternehmen oben auf der Agenda. Wir unterstützen Sie dabei! Ein Baustein betrifft die Gesundheitsprävention

Wir laden Sie ein, ein erfolgreiches Gesundheitsnetzwerk für Unternehmen kennenzulernen und bei der Gründung eines solchen am Bayerischen Untermain mitzuwirken. Dabei berichten zwei erfahrene Referenten, in welchem Rahmen Arbeitgeber sich engagieren können und erörtern folgende Fragen:

 

  • Was ist ein Gesundheitsnetzwerk? 
  • Wie ist ein Gesundheitsnetzwerk aufgebaut und organisiert?
  • Diskussion über mögliche nächste Schritte

>> Infos und Anmeldung

Medienpartner

Leiterin des Kreisverbands
Beatrice Brenner Beatrice  Brenner

Ostring 27
63820 Elsenfeld
Tel: work+49 6022 649187
Fax: fax+49 6022 649183
Funk: cell+49 175 5230788
E-Mail: Beatrice.Brenner (please no spam) @ (please no spam) bvmw.de
Web: http://www.untermain.bvmw.de

hCard Logo
Kontaktdetails
Beauftragter des Verbandes
Ralf Lindner Ralf  Lindner

Am Haag 1a
74746 Höpfingen
Tel: work+49 6283 3039900
Funk: cell+49 173 5346889
E-Mail: ralf.lindner (please no spam) @ (please no spam) bvmw.de
Web: http://www.untermain.bvmw.de

hCard Logo
Kontaktdetails

Hessen

Aschaffenburg und Miltenberg

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Hier erklären wir den BVMW

Regional im Dialog in: